St. Gallen fördert Elektro-Fahrzeuge von Privatpersonen

160525 Peter Jans Elektroauto 2_klein

Elektro- und Plugin-Hybrid-Fahrzeuge sind effizient, schonen die Umwelt und tragen massgebend zur Zielerreichung des Energiekonzepts 2050 der Stadt St.Gallen bei. Deshalb wird der Kauf dieser Autos durch Privatpersonen mit Förderbeiträgen aus dem Energiefonds unterstützt. Ab 1. Juli 2016 mit einem Pilot von 20 Fahrzeugen, ab Oktober 2016 als permanente Förderung.

Das städtische Energiekonzept sieht vor, dass bis ins Jahr 2050 rund 90 Prozent der Personenwagen elektrisch angetrieben unterwegs sind. Zurzeit macht diese Antriebsform erst ein Prozent (rund 240 Fahrzeuge) der in der Stadt St.Gallen immatrikulierten Autos aus. Mit Förderbeiträgen aus dem Energiefonds soll deshalb die Anschaffung von 800 PWs mit Beiträgen aus dem Energiefonds unterstützt werden – mit dem Ziel, dass im Jahr 2020 1‘000 Elektro- und Plugin-Hybrid-Fahrzeuge unterwegs sind. Der Start der Förderung erfolgt am 1. Juli 2016 mit einem Pilot von 20 Personenwagen. Ab Oktober 2016 soll der Kauf von Elektro-Fahrzeugen permanent mit Förderbeiträgen unterstützt werden.

Förderbeiträge und Vorgehen

Gefördert wird der Kauf von neuen Elektro- und Plugin-Hybrid-Fahrzeugen von Personen mit Wohn- und Steuersitz in der Stadt St.Gallen, limitiert auf ein Fahrzeug pro Haushalt im Zeitraum von fünf Jahren. Der Grundbeitrag beträgt 500 Franken zuzüglich weiterer 500 Franken, falls das Fahrzeug mit einer Wärmepumpenheizung ausgestattet ist. Hinzu kommt der Wirkungsbeitrag von 50 Franken pro Gramm, um welches der CO2-Ausstoss von 95 g/km unterschritten wird, höchstens jedoch 15 Prozent des Anschaffungspreises. Basis für die Bemessung des CO2-Ausstosses von Plugin-Hybrid-Fahrzeugen ist die die aktuelle Marktübersicht energieeffizienter Fahrzeuge von EnergieSchweiz, für reine Elektro-Fahrzeuge beträgt die Basis 15 g/km. Bedingung für die Förderung ist, dass der jeweilige Haushalt in den folgenden vier Jahren St.Galler Strom Öko oder Öko Plus bezieht. Das Fördergesuchsformular muss vor Unterzeichnung des Kaufvertrags eingereicht werden. Interessierte können sich beim Amt für Umwelt und Energie, Tel. +41 71 245676, umwelt.energie@stadt.sg.ch melden.

News

Ihre Kommentare

Was ist Seewelle?

Seewelle ist das führende Stromtankstellen-Verzeichnis, Wissensplattform und Event-Seite für Elektromobilität in der Vierländerregion Bodensee.

Social news



Google+