Smartflower – Die schönste Art eigenen Strom zu erzeugen

smart-tracking-all

Die Smartflower neigt sich wie eine Blume in Richtung Sonne. Bei Sonnenaufgang entfaltet sich die 18 Quadratmeter große Solarfläche. Motoren an zwei Achsen richten die monokristallinen Photovoltaik-Elemente im 90-Grad-Winkel zur Sonne aus. Damit ist der Energieertrag laut Hersteller bis 40 Prozent höher als bei fest installierten Aufdachanlagen.

Einfache Aufstellung

einmal gedrückt und schon streckt die smartflower ihre 18m² „Blütenblätter“, wie eine Sonnenblume, der Sonne entgegen und wandelt dabei die aufgenommene Energie in Elektrizität um. Nach Sonnenuntergang fähr diese automatisch in eine Sicherheitsposition.

Monitoringsystem

über eine eigene App haben Sie alle wichtigen Daten unter Kontrolle.

Trackingsystem

die Smartflower folgt dem Sonnenlauf mittels GPS-System, anders wie viele andere Hersteller es über einen Helligkeitssensor machen. Somit wird die Mechanik, wenn z.b. eine Wolke auf dem Himmel ist, nicht in Bewegung gesetzt, um wieder den hellsten Punkt anzufahren. Damit wird ein höchst möglicher Ertrag garantiert.

Selbstreinigung

durch den automatischen Selbtreinigungseffekt bleiben die „Blütenblätter“ immer sauber. So werden Ertragsverluste vermieden.

Die Sonnenblume ist mobil

wenn Sie ihren Wohnort wechseln, nehmen Sie Ihre „Sonnenblume“ einfach mit. So einfach wie sie aufgestellt wurde, kann sie auch wieder abgebaut werden. Gegenüber herkömmlichen PV-Anlagen, die fix mit dem Dach verschraubt sind, ist die Smartflower mobil, dadurch ist sie auch leasingfähig.

Sicherheitseinrichtungen

ein integrierter Windsensor überwacht ständig die Windgeschwindigkeit und fährt bei zu strakem Wind automatisch in eine Sicherheitsposition – natürlich TÜV geprüft

Hoher Eigennutzungsgrad

Wenn Sie Wert auf mehr Eigennutzung der produzierten Energie legen, sich aber nicht eine normale Photovoltaikanlage mit einem teuren Energiespeicher zulegen möchten, dann ist Smartflower die Lösung. Ohne zusätzlichen Energiespeicher bietet ihnen die Smartflower einen Eigenverbrauchsanteil von bis zu 80%. Herkömmliche PV-Anlagen schneiden hier mit 30% eher schlechter ab

Was bedeutet das für Sie

Ganz einfach – je höher der Eigennutzungsgrad desto mehr produzierte Energie können Sie in ihrer Anlage selber nutzen und sparen sich diese aus dem Netz zu beziehen

Ein Beispiel

Die Smartflower produziert 3500kWh pro Jahr (ist natürlich vom Standort abhängig), durch die Nachführung können Sie 80% der Gesamtenergie selbst verbrauchen, also 3500kWhx0,8=2800kWh. Somit ersparen Sie sich 2800kWh vom Netz zu beziehen. Bei den heutigen Strompreisen von €20Cent, bedeutet das eine Ersparnis auf der Stromrechnung von 2800kWh x €20Cent = € 560,– und das jährlich

Weitere Infos:
Produktbeschreibung/Datenblatt Smartflower pop

News

Ihre Kommentare

Was ist Seewelle?

Seewelle ist das führende Stromtankstellen-Verzeichnis, Wissensplattform und Event-Seite für Elektromobilität in der Vierländerregion Bodensee.

Social news



Google+